ALLGEMEINE LIEFERUNGS- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN VON INTERNATIONAL GRAPHICS

Mit Sitz in Nimwegen, der Niederlande, Lagelandseweg 64, eingeschrieben bei der Industrie- und Handelskammer Amtsgericht Nimwegen unter der Nummer: 53851021, nachstehend "Benutzer" genannt.

Artikel 1. Definitionen 
In diesen Allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten folgende Definitionen: 
- BENUTZER: der Benutzer der Allgemeinen Lieferungsbedingungen; 
- NICHT-KONSUMENT: ein Auftraggeber, der in Ausübung eines Unternehmens oder Berufs handelt; 
- KÄUFER: Nicht-Konsument.

Artikel 2. Zustandekommen des Vertrages 
Der KÄUFER kann telefonisch, schriftlich oder über das internet Bestellungen aufgeben. Die Bestellung wird erst nach schriftlicher Bestätigung seitens des BENUTZERS ("Auftragsbestätigung") definitiv. Verträge zwischen dem BENUTZER und dem KÄUFER kommen nur dann zustande, wenn die Bestellung des KÄUFERS vom BENUTZER schriftlich bestätigt wird, oder die Bestellung durchgeführt wird.

Artikel 3. Anwendbarkeit dieser Bedingungen

  • Diese Bedingungen gelten für jedes Angebot und jeden Vertrag zwischen dem BENUTZER und einem KÄUFER, auf das/auf den der BENUTZER diese Bedingungen für anwendbar erklärt, sofern die Parteien nicht ausdrücklich schriftlich die Nichtanwendbarkeit dieser Bedingungen erklären.
  • Die vorliegenden Bedingungen sind ferner auf alle Verträge mit dem BENUTZER , für deren Ausführung die Dienste Dritter in Anspruch genommen werden müssen, anwendbar.

Artikel 4. Produktspezifikationen 
Im Falle, dass der BENUTZER ein Beispiel zeigt oder überlässt, wird dieses Beispiel erachtet, nur als Beispiel gezeigt worden zu sein. Das zu liefernde Produkt kann bei Vergrößerungen in begrenztem Ausmaß (Schärfe) vom Beispiel abweichen, sofern nicht ausdrücklich vermerkt wird, dass gemäß dem gezeigten oder überlassenen Beispiel geliefert wird. 

Artikel 5. Preis/Preiserhöhungen

  • Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, gelten die vom BENUTZER genannten Festpreise, die auf der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Bestellliste/Preisliste basieren. Ferner gelten die Preise: 
    - in euro’ s oder in der Landeswährung 
    - zuzüglich Mehrwertsteuer 
    - auf der Grundlage der vom BENUTZER festgelegten Mindestmenge 
    - zuzüglich der Versandkosten (die dem KÄUFER spätestens zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung mitgeteilt werden).
    - ab Werk.
  • Auch wenn der BENUTZER mit der anderen Partei einen bestimmten Preis vereinbart hat, ist der BENUTZER zu einer Preiserhöhung berechtigt, wenn er nachweisen kann, dass sich zwischen dem Zeitpunkt des Angebots und der Lieferung signifikante Preisänderungen in Bezug auf Rohstoffe, Wechselkurse und/oder Löhne und Gehälter oder andere, nicht vorhersehbare Umstände ergeben haben.
  • Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10 %, ist der KÄUFER zur Auflösung des Vertrags berechtigt.

Artikel 6. Bezahlung

  • Wenn nicht anders vereinbart, wird der BENUTZER dem KÄUFER eine Rechnung schicken, die innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen ist. Alle Zahlungsfristen sind Endfristen.
  • Wenn nicht anders vereinbart, wird die Bezahlung als geleistet erachtet, sobald der Betrag dem Bank- oder Girokonto des BENUTZERS gutgeschrieben ist oder im Falle einer Barzahlung zum Quittungsdatum.
  • Nach Verstreichen der Zahlungsfrist ist der KÄUFER in Verzug. In diesem Falle sind alle Forderungen seitens des BENUTZERS an den KÄUFER unverzüglich einforderbar.
  • Der KÄUFER hat gemäß EU-Recht ohne weitere Inverzugsetzung über alle Beträge, die nicht spätestens am letzten Tag der Zahlungsfrist bezahlt wurden, Zinsen in Höhe von 6 % zu zahlen, und zwar unbeschadet des Rechts des BENUTZERS, alle Kosten, einschließlich gerichtlicher und außergerichtlicher Kosten, die im Zusammenhang mit der Einforderung der geschuldeten Beträge entstehen, vom KÄUFER einzufordern.

Artikel 7 Lieferung 
Der BENUTZER liefert die Sachen an die ihm mitgeteilte bzw. an die vereinbarte Adresse. Der BENUTZER strebt danach, spätestens zum vereinbarten Liefertermin zu liefern. Sollte dies jedoch trotz aller Bemühungen nicht möglich sein, wird der BENUTZER nach Rücksprache mit dem KÄUFER schnellstmöglich einen neuen Liefertermin festlegen. Sollte der BENUTZER, außer im Falle höherer Gewalt, nicht in der Lage sein, innerhalb von acht Wochen nach dem ursprünglich vereinbarten Liefertermin zu liefern, sind die Parteien berechtigt, den Vertrag ohne gerichtliche Intervention schriftlich aufzuheben, ohne dass sich hieraus Schadenersatzansprüche ergeben. 
Die maximale Lieferzeit beträgt 5 Werktage vor der Versand angeboten wird. 
Die Bestellung wird über TNT Post versendet. 

Artikel 8. Mängel, Reklamationsfristen

  • Der KÄUFER ist verpflichtet, die gekauften Produkte bei Lieferung oder so schnell wie möglich danach zu untersuchen/untersuchen zu lassen. Dabei muss der KÄUFER prüfen, ob die gelieferten Produkte dahingehend dem Vertrag entsprechen, dass: 
    - die richtigen Produkte geliefert wurden; 
    - die richtige Quantität (beispielsweise Menge und Anzahl) geliefert wurde; 
    - die gelieferten Produkte die vereinbarte Qualität besitzen oder, falls diese nicht vereinbart wurde, die Produkte den für den normalen Gebrauch und/oder die normalen Handelszwecke üblichen Anforderungen entsprechen.
  • Falls sichtbare Mängel oder Fehler festgestellt werden, hat der KÄUFER dies innerhalb von drei Tagen nach Lieferung schriftlich dem BENUTZER zu melden.
  • Auch bei einer rechtzeitigen Reklamation der anderen Partei bleibt die Zahlungsverpflichtung und die Abnahme der Bestellung bestehen.
  • Produkte dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung des BENUTZERS zurückgeschickt werden.

Waren können ausgetauscht werden, ist dies nicht nach Ihren Wünschen. 
Geld ist nicht zurückgezahlt, dass nur Austausch von Artikeln möglich ist 

Artikel 9. Geistiges Eigentum

  • Der KÄUFER erkennt an, dass das geistige Eigentum aller gelieferten Produkte beim BENUTZER liegt. Der KÄUFER respektiert die mit dem geistigen Eigentum verbundenen Rechte und wird sie weder direkt noch indirekt in irgendeiner Weise verletzen.
  • Die gelieferten Produkte dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung seitens des BENUTZERS in keiner Weise, weder elektronisch, mechanisch, durch Fotokopien, Aufnahmen oder auf andere Weise vervielfältigt, in einer automatisierten Datei gespeichert und/oder veröffentlicht werden.
  • Es ist nicht gestattet, ohne vorherige schriftliche Genehmigung seitens des BENUTZERS den Inhalt der gelieferten Produkte ganz oder teilweise in irgendeiner Form wie beispielsweise, jedoch nicht ausschließlich, mithilfe von Drucken, Negativen, Positiven, Dias, Klischees, Fotos, Transfers, Datenträgern wie Disketten, Computerdateien, Internetdateien, Websites und Scans zum Zwecke eines konkurrierenden (Illustrations-) Services neu herauszugeben.
  • Die Poster, die dem KÄUFER geliefert werden, sind ausschließlich zur (Weiter) Lieferung an Endgebraucher (Friseursalons/Schönheitssalons) gedacht. Die Poster dürfen zwischen KÄUFERN (Großhändlern) untereinander nicht ausgetauscht/gehandelt werden. Der BENUTZER behält sich jederzeit das Recht der exklusiven Lieferung für alle Länder vor.
  • Obige Verpflichtung gilt auch für Personal und Mitarbeiter des KÄUFERS: Der KÄUFER wird das Personal in dieser Angelegenheit instruieren.

Artikel 10. Anwendbares Recht 
Auf jeden Vertrag zwischen BENUTZER und KÄUFER findet das Niederlandische Recht Anwendung. Das Wiener Kaufrecht 1980 (CISG) ist ausdrücklich ausgeschlossen.